Archiv der Kategorie: Schulraum

Zusätzliche Tagesreinigung

Der BEA Mitte hatte in seiner Sitzung vom 15.01.2020 das Thema “Saubere Schule” auf der Tagesordnung.

Die Bürger*inneninitiative „Schule in Not“ meint einen Grund für schmutzige Schulen gefunden zu haben: Die schlechten Arbeitsbedingungen, unter denen die Reinigungskräfte arbeiten müssen. Bislang bekommen die billigsten Anbieter den Zuschlag. Dies hat den Effekt, dass Vorgabezeiten für die festgeschriebenen Reinigungsstandards verkürzt werden – offensichtlich so viel, dass eine vernünftige Reinigung kaum zu bewerkstelligen ist. Als Lösung schlägt Herrn Philipp Dehne, Sprecher und Mitbegründer der Interessenvereinigung vor, dass die Schulreinigungskräfte fest beim Bezirk angestellt werden.

Der Vorschlag wurde anschließend kontrovers diskutiert.
Viele Fragen konnten nicht geklärt werden.
Gibt es verlässliche Zahlen darüber, dass beim Bezirksamt fest angestellte Reinigungskräfte besser reinigen?
Welche Kosten und Einsparungen entstehen?

Sollte man nicht in der Ausschreibung die Anforderungen und Vorgaben genauer beschreiben?
Wäre es sinnvoll zusätzlich die Zeiten (z. B. „Minuten pro qm2“) in der Ausschreibung festzulegen, damit auch jeder Reinigungskraft grundsätzlich reelle Bedingungen vorfindet?
Müssten Schulhausmeister gezielt daraufhin geschult werden, welche Aufgaben sie hinsichtlich der Kontrolle und Nacherfüllung haben?

In einem Punkt waren sich die Mitglieder einig:
Eine zusätliche Tagesreinigung wird allen Schulen eine große Hilfe sein.

Das Thema wird nochmals in einer der folgenden Sitzungen aufgegriffen. Dabei soll auch das Bezirksamt sich zu dem Thema äußern.

BEA Beschluss: Informationspolitik bei Baumaßnahmen

Der BEA Mitte fordert das Schulamt auf, verpflichtend bei Baumaßnahmen die Schulleitungen, Schulkonferenzen und die Gesamt-Elternvertretungen (Gesamtelternsprecher*innen) der betreffenden Schulen unaufgefordert, rechtzeitig, schon in der Planungsphase, in Form von z. B. Stellungnahmen zu beteiligen und laufend bei über den Status, insbesondere bei Veränderungen zu informieren.

BEA Beschluss: Raumvermietung der Allegro Grundschule

Der BEA-Mitte unterstützt die Forderung der Gesamtelternvertretung der Allegro Grundschule
aus ihrem Beschluss vom 20.06.2017 und fordert das Bezirksamt Mitte auf, die Notwendigkeit der Raumvermietung an die KiTa Maulwurf zu begründen und hinsichtlich der Zahlen des
aktuellen Schulentwicklungsplanes 2016/2017 sowie der Klassenraumgrößen zu belegen.
Es wird gebeten eine Möglichkeit der Rückabwicklung des Mietvertrages zu prüfen und die nachfolgenden Räumlichkeiten der Allegro Grundschule weiterhin uneingeschränkt entsprechend der Zweckbindung als Grundschule zur Verfügung zu stellen.